News

29.05.2020
Petition: Au-pairs auch in Corona-Zeiten die Einreise nach Deutschland erlauben Die Coronakrise und die damit verbundene... [mehr]

05.05.2020
Gütegemeinschaft Au pair schlägt Alarm Coronakrise bringt dringend benötigte Familien-Entlastung zum Erliegen [mehr]

18.03.2020
Au-pair des Jahres: Aupair-Society ehrt Mariana in Bayern und Miriam in Sussex Bei der Jahreshauptversammlung des... [mehr]

Informationen für ausländische Au-pairs

Konto und Geldtransfer

Das Taschengeld überweisen

Deine Gastfamilie wird dir das Taschengeld lieber überweisen, anstatt es dir bar auszuzahlen. Ein Konto in Deutschland bringt dir viele Vorteile.

n26

Kostenloses Girokonto

Am besten bittest du deine Gasteltern, dass sie dir bei der Suche nach einem günstigen Girokonto und bei der Kontoeröffnung helfen. Kontoführungsgebühren sollten jedenfalls nicht anfallen. Wir empfehlen die mobile Bank N26, bei der die Standardvariante des Girokontos kostenlos ist. Kunden erhalten eine Mastercard-Debitkarte und können damit kostenlos in allen Währungen bezahlen. Für Geldabhebungen in Euro fallen auch keine Gebühren an. Besonders praktisch ist, dass du mit der N26-App deine Bankgeschäfte mit dem Smartphone erledigen kannst und keinen Computer brauchst.

Vielleicht hast du sogar vor, hin und wieder Geld nach Hause zu schicken. Mit N26 lässt sich das Geld in 19 Fremdwährungen überweisen, u. a. nach Bulgarien, China, Georgien, Polen, Rumänien, Tschechien, Ungarn, in die Ukraine und die USA. Falls du in eine andere Fremdwährung überweisen möchtest, empfehlen wir zusätzlich eine Anmeldung bei TransferWise. TransferWise bietet ein Multi-Währungs-Konto an, mit dem du Geld in über 40 Währungen halten und verwalten kannst.

Mehr zu N26